Italien > Veneto > Alleghe
 

Strada della Vena

KM: 31,0 HM: 1200 TM: 1620 ZEIT: 04:30
 

Die Singletrail Abfahrt über die Masonadie und die Strada della Vena ist längst ein Mountainbike Klassiker. Die Auffahrt Richtung Passo di Giao ist allerdings sausteil und hartes Brot.

 
Lohn der Pein: ein ultra flowiger, nicht enden wollender Trail.

CHARAKTER:   Wunderschöne Singletrail Tour ohne besondere fahrtechnische Schwierigkeiten. Die Abfahrt bietet Flow pur von oben bis unten. Die Auffahrt ist allerdings sehr zäh!

TECHNIK:
KONDITION:
FUN:
PANORAMA:
 

Fahrbare Monate

01 02 03 04 05 06 07 08 09 10 11 12
 

Trailschwierigkeit

S0 S1 S2 S3 S4 S5
 

Tourenschwerpunkt

 

Der Anstieg von Caprile über Selva di Cadore zum Rifugio Fedarola ist komplett geteert. Und das ist auch gut so, da er über die gefürchtete Südseite des Passo di Giao an Höhe gewinnt. Sehr steile Rampen fordern hier einigen Einsatz. Allerdings lässt sich der Anstieg auch per Linienbus bewältigen. Wirklich verpassen tut man dadurch nichts – auf dieser Tour geht’s eh klar ums bergab fahren. Wunderschöne Flowtrails führen über die Almfläche der Masonadie nach unten. Ab der Waldgrenze werden die Wege etwas breiter, aber auch steiler und führen dabei weiterhin mit viel Flow zu Tal. Die Strada della Vena bietet dann ein herrliches Stück Singletrail. Kurz nach Colcuc piesakt sie allerdings mit einem steilen Gegenanstieg.