Italien > Lombardei > Bormio
 

Freeride Bormio 3000

KM: 34,5 HM: 1130 TM: 2430 ZEIT: 06:30
 

Der Valfurva Freeride Giro vereint die besten Trails  um Bormio in eine Zweitagestour der Superlative. Tag Eins bringt Bormio 3000, den Passo dell'Alpe und zwei unbekannte Militärtrails am Gavia Pass.

 
Trails von flowig bis grob: alles dabei!

CHARAKTER:   Fahrtechnisch sehr anspruchsvolle Tour in hochalpinem Gelände. Ein guter Teil der Höhenmeter muss zudem auf Singletrails absolviert werden, was bedingt durch die Höhe sehr kräftezehrend sein kann.

TECHNIK:
KONDITION:
FUN:
PANORAMA:
 

Fahrbare Monate

01 02 03 04 05 06 07 08 09 10 11 12
 

Trailschwierigkeit

S0 S1 S2 S3 S4 S5
 

Tourenschwerpunkt

 

Die Tour ist zweigeteilt in einen offiziellen und einen optionalen Part. Der offizielle Abschnitt beginnt mit einer Seilbahnfahrt von Bormio zur Cima Bianca, inklusive der „Bormio 3000“-Freeride-Abfahrt nach Santa Caterina. Die Abfahrt ist sehr schön und eindrücklich. Allerdings ist wegen teils losen und scharfkantigen Gerölls Vorsicht angesagt. Im Falle eines Sturzes herrscht erhöhte Verletzungsgefahr.

Für den zweiten Teil nimmt man wiederum die Seilbahn, um schließlich vom Sunny Valley Resort zum Passo dell‘Alpe zu queren. Der Anstieg lässt den Puls in die Höhe schnellen, ansonsten warten keine Schwierigkeiten. Von der Passhöhe führt ein Trail bergab zur Gavia-Passstraße. Dieser ist überwiegend flowig zu fahren, hält aber ein paar verblockte Passagen bereit.

Wer nach der Teerauffahrt zum Gaviapass noch Zeit, Lust und Kraft hat kann zwei der drei noch vorhandenen Militärwege absolvieren, über die dieser ehemalige Frontabschnitt versorgt wurde. Die Straße zum Monte Gavia ist in gutem Zustand und bietet ein tolles Panorama. Allerdings endet sie ein Stück unterhalb des Gipfels und artet dann in Kraxelei aus. Der zweite Weg verlangt bergauf eine Schiebepassage von 250 Hm. Oben wartet ein toller Blick auf den Sforzellina-Gletscher, und bergab ein wilder Ritt auf einem schmalen, kehrenreichen Militärsteig.

 

Weiter zur zweiten Etappe des Valfurva Freeride Giro

Übernachtung: Rifugio Bonetta, www.passogavia.it