Italien > Trentino > Gardasee
 

Infocenter Gardasee

Alles Wissenswerte zum berühmtesten Mountainbike Revier Europas
 

Den Norden des Gardasees könnte man als den „Nabel der Mountainbikewelt“ bezeichnen. Die Bike-Infrastruktur ist beeindruckend: Nirgendwo finden sich auf vergleichbar engem Raum so viele Bike-Shuttles oder Läden wie rund um Riva – und so viele Mountainbiker.

 
 

Wenn Mountainbiker vom „Gardasee“ sprechen, meinen sie meist die Region rund um Riva del Garda. Auch alle anderen Orte rund um den See sind touristisch geprägt, aber in Riva konzentriert sich der Trubel. Je weiter „unten“ man sein Quartier aufschlägt, desto weniger frequentiert sind die Touren. Etwas südlich von Riva verläuft auf der Linie Altissimo – Tremalzo die Grenze des Trentino. Im Süden schließen am Ostufer die Region Veneto und im Westen die Provinz Brescia an.

Da rund um Riva del Garda seit Jahrzehnten der Bike-Tourismus boomt, hat sich vor Ort eine perfekte Bike-Infrastruktur entwickelt. Zahlreiche Bike-Shuttles verkürzen die Anstiege zu vielen klassischen Mountainbike Touren erheblich.

Infos Gardasee

Beste Reisezeit

Der klimatisch beste Zeitpunkt an den Gardasee zu fahren ist sicherlich Pfingsten. Dann allerdings herrscht auch außerhalb des BIKE-Festivals Festivalatmosphäre. Doch auch im März und April lässt es sich am Gardasee schon ganz gut biken, in den höheren Lagen im Normalfall ab Ende April. Juli und August sind extrem heiß und machen die Touren zu einer schweißtreibenden Angelegenheit. Die schönsten Bike-Monate sind sicherlich der September und Oktober mit lang anhaltenden, stabilen Schönwetterphasen.

Anreise

Anreise mit dem Auto:

Über Inntal- und Brennerautobahn bis zur Ausfahrt Rovereto Sud/Lago di Garda Nord. Weiter auf der SS240 nach Torbole und Riva (380 km, 3:45 h von München).

Anreise mit dem Zug: Anfahrt München-Rovereto mehrmals täglich ohne Umsteigen. Dort Abholservice für Gäste von Ingarda-Partnerhotels. Fahrplan und weitere Infos: www.gardatrentino.it/de/Bahn-Spezial-Gardasee/



Bike-Infrastruktur

Shuttle-Service: Diverse Bike-Shuttles fahren regelmäßig die Einstiege der wichtigsten Touren an. Reservierung sinnvoll! Infos und Anmeldung: www.gardabikeshuttle.com, www.gardaonbike.com, www.torboletour.com


Seilbahnen: Die Seilbahn Malcesine-Monte Baldo transportiert Biker, allerdings nicht bei jeder Fahrt. Eine Reservierung ist nicht möglich. Teils muss mit längeren Wartezeiten gerechnet werden. Weitere Infos im Netz unter: www.funiviedelbaldo.it


Shops/Verleih: Alle Shops aufzuzählen würde den Platz sprengen. Eine Liste findest du unter: www.gardamtb.com/negozi_eng.php

Weitere Infos

Karten: 4Land, Blätter 114 „Alto Garda, Valle di Ledro“ und 117 „Monte Baldo“ beide im Maßstab 1:25.000


GPS-Tracks: weitere Bike-Touren unter www.mountaingardabike.com

Bike-guides: „Gardasee NO + Monte Baldo“ und „Gardasee NW + Ledrosee“, Durner, Plott, Am-Berg-Verlag, beide Guides 34,95 Euro


Tourist-Info: APT Ingarda, Largo Medaglie d‘Oro, Riva del GardaTel. +39/ 04 64/ 52 03 08, www.gardatrentino.it