Italien > Trentino > Idrosee
 

Zum Dosso dei Morti

KM: 25,7 HM: 1300 TM: 1300 ZEIT: 03:30
 

Der Anstieg zur Malga Avalina gestaltet sich zäh, doch bergab wartet ein schöner Militärtrail. Wer will kann noch einen Fußmarsch zu den österreichischen Stellungen auf dem Gipfel einlegen.

 
Von der Malga Avalina überblickt man die kompletten Judikarien

CHARAKTER:   Relativ einfache Tour, die allerdings zu Beginn mit steilen Rampen einigen Einsatz fordert. Fahrtechnisch problemlos.

TECHNIK:
KONDITION:
FUN:
PANORAMA:
 

Fahrbare Monate

01 02 03 04 05 06 07 08 09 10 11 12
 

Trailschwierigkeit

S0 S1 S2 S3 S4 S5
 

Tourenschwerpunkt

 

Wer die Malga Avalina erreicht weiß, was er geleistet hat. Die Straße ist zum Teil sehr steil, und die gut 1100 Meter bis zur Malga muss man sich verdienen. Hier lohnt sich ein Fußmarsch zum nahen Gipfel des Dosso dei Morti – neben einem tollen Panorama lassen sich hier noch viele Reste der österreichischen Stellungen besichtigen. Bergab führt die Tour über einen schönen Militärweg hinunter ins Val di Bondone. Hier lauert der ein oder andere Durchschlag, fahrtechnisch ist die Strecke aber unproblematisch. Zum Abschluss bringt die Teerstraße nach Roncone die Bremsen zum rauchen.