Italien > Trentino > San Martino
 

Infocenter San Martino

Alles Wissenswerte zum Bikerevier im östlichen Trentino
 

Die Anreise nach San Martino ist etwas länger als die zu anderen Bike-Destinationen der Dolomiten. Entsprechend sind hier auch weniger Mountainbiker anzutreffen. Das muss kein Nachteil sein ...

 
 

Als Durchgangsstation von Alpencross Strecken ist San Martino Castrozza schon seit Jahren bekannt. 2012 und 2013 ist San Martino sogar Etappenziel der Transalp Challenge. Stationäre Biker trifft man hier allerdings vergleichsweise selten an. Diese finden zwar ein sehr abwechslungsreiches Tourenrevier vor, jedoch wenige speziell auf Mountainbiker zugeschnittene Angebote.

Letztere Aussage gilt unter Vorbehalt, denn ab 2013 gehört San Martino di Castrozza offiziell zur benachbarten Bikeregion "Dolomitilagoraibike". Es ist also zu erwarten, dass das Mountainbike Angebot im Laufe der Bikesaison 2013 gezielt weiterentwickelt wird.

Zum Zeitpunkt der Veröffentlichung dieses Textes muss man San Martino noch eher eine "Mountainbike freundliche Destination" nennen denn als eine fertig entwickelte "Mountainbike Region" ansehen. Diese Aussage soll allerdings nicht als Kritik, sondern lediglich als Feststellung verstanden werden. Wer als Biker autark ist findet hier alles was er braucht. Entscheidend ist die Qualität der Touren, und die ist über jeden Zweifel erhaben.

Infos San Martino, Primiero & Vanoi

Lage

San Martino di Castrozza liegt im äußers­ten Osten des Trentino, südlich des Passo Rolle am Ausgang des Primiero Tals. Im Osten wird San Martino von der Palagruppe dominiert. Im Westen bildet die Lagorai Kette die Grenze zum Val di Fiemme. Im Süden des Vanoi grenzt der Nationalpark der Dolomiten von Belluno an.

Beste Reisezeit

Die Bikesaison beginnt Mitte Mai und dauert meist bis Mitte Oktober. Auf dem Hochplateau muss man sich jedoch bis Mitte Juli auf Altschneefelder einstellen. Ab dann ist die beschriebene Tour über das Altopiano aber meist gut fahrbar.

Wer eine Tour mit Seilbahnunterstützung plant, sollte vorab unbedingt die Betriebszeiten erfragen. In der Sommersaison laufen die Lifte meist von Mitte Juli bis zum ersten Wochenende im September.

Anreise

Anreise mit dem Auto:

Über die Brennerautobahn bis Ausfahrt Neumarkt/Auer. Weiter über den Passo di San Lugano bis Cavalese, dann über Predazzo und den Passo Rolle nach San Martino di Castrozza (368 km, 4:10 h von München).

Anreise mit dem Zug: nicht möglich.

Bike-Infrastruktur

Guiding: geführte Touren bei Lagorai Bike School, Tel. 00 39/04 39/72 51 81, www.primierobike.com

Seilbahn-Biketransport: Col Verde/Rosetta, Tel. 00 39/04 39/6 85 05, und Le Buse, Tel. 00 39/04 37/ 59 90 68 (APT Val Biois), Öffnung erfragen!

Weitere Infos

Karten: Tabacco Blatt 022 „Pale di San Martino“ und Blatt 023 „Alpi Feltrine, Le Vette, Cimònega“, beide im Maßstab 1:25 000.

Info: APT San Martino di Castrozza, Tel. 00 39/04 39/76 88 67, www.sanmartino.com