Italien > Südtirol > Sexten - Hochpustertal
 

Schmale Trails am Helm

KM: 24,4 HM: 1355 TM: 1355 ZEIT: 03:30
 

Eine sehr schöne Tour auf den Hausberg von Sexten, der mit einem tollen Blick in die Dolomiten aufwartet. Bergab warten flowige Trails, aber auch eine kurze, sehr schwierige Passage.

 

CHARAKTER:   Konditionell wie fahrtechnisch mittelschwere Tour. Vor der Klammbachhütte wartet eine kurze Schiebepassage bergab über einen verfallenen Wegabschnitt. Im Sattel eine S3-Passage.

TECHNIK:
KONDITION:
FUN:
PANORAMA:
 

Fahrbare Monate

01 02 03 04 05 06 07 08 09 10 11 12
 

Trailschwierigkeit

S0 S1 S2 S3 S4 S5
 

Tourenschwerpunkt

 

Der runde Grasmugel des Helm oberhalb von Sexten ist alles andere als ein typischer Dolomitengipfel. Doch wer wissen will, was in den Dolomiten in Sachen Mountainbike Sache ist, findet am Helm den optimalen Einstieg: Es geht ordentlich bergauf – zum Ausgleich warten aber auch knapp 1500 Höhenmeter Abfahrt als Belohnung für den vergossenen Schweiß. Zusätzlich wird der lange Aufstieg zum Gipfel des Helm mit einem Panorama versüßt das sich so nicht sehr häufig genießen lässt. Unverstellt reicht der Blick zum Alpenhauptkamm und zum Glocknermassiv in Richtung Norden. Und genau gegenüber lassen die Drei Zinnen als Eyecatcher innerhalb der zerklüfteten Sextener Dolomiten ihre berühmten Nordwände blicken. Kein Wunder also, dass Biker den Helm nur recht selten für sich werden genießen können. Die Seilbahn von Sexten aus verkürzt den Aufstieg für Wanderer massiv. So treffen auf dem letzten, leider auch steilsten und schwierigsten Wegstück regelmäßig von der Anstrengung gezeichnete Biker auf frische Wanderer. Nehmt es mit Humor, und verkneift euch bitte die Retourkutsche während der Abfahrt, denn der Weg ist schmal und teils ausgesetzt.

Der lange Aufstieg von Sexten zur Sillianer Hütte ist identisch mit dem der Tour über die Demuthpassage. Nach der Hütte biegt die Strecke aber recht bald vom karnischen Grenzkamm ab und führt über einen sehr flowigen Trail nach unten. Rundum sind viele Stellungsreste zu sehen. Weiter vorne wartet ein kurzes Schiebestück. Der Weiterweg von der Klammbachhütte folgt überwiegend flüssig zu fahrenden Karrenwegen, zum Ende hin wartet noch eine kurze Trailpassage.