Italien > Südtirol > Sexten - Hochpustertal
 

Militärwege am Markinkele

KM: 51,7 HM: 1940 TM: 1940 ZEIT: 05:30
 

Auf den Militärstraßen des Alpenwalls geht es hinauf zum Markinkele. Auf dem Rückweg nimmt die Tour auf der Schleife nach Osttirol noch ein paar nette Singletrails mit.

 
Auf den Spuren des Stoneman Trail geht es nach Tirol

CHARAKTER:   Bedingt durch den langen Anstieg konditionell  anspruchsvolle Tour. Fahrtechnisch mittelschwer. Die Trails sind überwiegend sehr flowig zu fahren, nur hin und wieder warten kürzere anspruchsvollere Stellen.

TECHNIK:
KONDITION:
FUN:
PANORAMA:
 

Fahrbare Monate

01 02 03 04 05 06 07 08 09 10 11 12
 

Trailschwierigkeit

S0 S1 S2 S3 S4 S5
 

Tourenschwerpunkt

 

Sich auf dieser Tour von Anfang an die Kräfte einzuteilen ist eine gute Idee. Immerhin will der Löwenanteil der 1940 Hm am Stück bewältigt sein. Der Aufstieg durch das Sylvestertal zum Markinkele ist zwar nie übermäßig steil, gewinnt aber sehr konstant an Höhe. Extreme Pulsfrequenzen sind daher eher nicht zu erwarten, wohl aber ein lang anhaltender und zäher Kampf um jeden Meter Höhe. Oben angekommen, folgt zur Belohnung eine sehr lange Abfahrt über Karrenwege und Trails. Im österreichischen Skigebiet von Sillian folgt die Strecke dann Schotterstraßen und kurzen Trails. Zurück geht’s über die Radpiste, hier herrscht nachmittags aber häufig Gegenwind.