Italien > Südtirol > Sexten - Hochpustertal
 

Infocenter Sextener Dolomiten

Ein "ehrliches" Bike-Revier, das man sich komplett aus eigener Kraft erarbeitet.
 

Weil Seilbahnen und Busse keine Bikes transportieren, ist man hier auf gute Beine angewiesen. Doch der lange Atem lohnt: bergab locken wilde Militärtrails und eine umwerfende Landschaft!

 
 

In der Region der Sextener Dolomiten und des Hochpustertal geht der Fokus klar auf den Wandertourismus. Außer im direkten Umfeld der Drei Zinnen bestehen keinerlei Bikeverbote. Allerdings sind Mountainbikes in sämtlichen Aufstiegsanlagen vom Transport ausgeschlossen, und auch in Bussen ist der Bike-Transport problematisch. Mountainbike-Touren bestreitet man hier folglich komplett aus eigener Kraft. Obwohl es theoretisch sehr gute Möglichkeiten zum Freeriden gäbe, eignet sich das Revier vorwiegend für Crosscountry Fahrer und konditionsstarke Allmountain Piloten.

Reiseinfos Sextener Dolomiten

Klima

Beste Reisezeit: Zwar hält in den Tälern der Frühling schon recht bald Einzug, bedingt durch die große Meereshöhe vieler Tourenziele von über 2500 Metern dauert es aber etwas, bevor für die besten Touren gute Bedingungen herrschen. Ganz oben ist folglich bis in den Juli hinein mit Altschneefeldern zu rechnen. Mit Glück lässt es sich hier auf südseitig exponierten Hängen bis Ende Oktober gut biken.

 

Wetter: Das Mikroklima vor Ort ist eine Art Zwitter. Einerseits lässt sich der südliche Einfluss nicht leugnen. Andererseits ist die Region durch die Nähe zum Alpenhauptkamm nicht völlig vom Wettergeschehen im Norden entkoppelt. Ein Kurzurlaub sollte daher nur bei guter Wetterprognose für Südtirol ins Auge gefasst werden.

 

Anreise und Verkehr

Anreise mit dem Auto: Über die Brennerautobahn zur Ausfahrt Brixen/Pustertal, weiter über die SS49 Richtung Bruneck und Innichen.

 

Anreise mit dem Zug: Vom Problem des Bike-Transports abgesehen, ist die Anreise per Zug unkompliziert. Sowohl Toblach wie Innichen sind gut angebunden. Sexten wird per Bus angesteuert. Fahrplaninfos im Internet unter www.trenitalia.it und www.sad.it

 

Öffentliche Verkehrsmittel: Dank guter Verbindungen lassen sich per Bus und Zug auch weiter entfernte Tourenziele gut erreichen. Der Bike-Transport bereitet jedoch Probleme.

 

Seilbahnen: Bei sämtlichen Bergbahnen der Region sind Bikes vom Transport ausgeschlossen.

 

Bike-Shops: Papin Sport, Innichen, Tel. 00 39 / 04 74 / 91 34 50

 

Karten & Guides

Karten: Tabacco Blatt 010 „Sextener Dolomiten“ und Blatt 017 „Dolomiti di Auronzo e del Comelico“, beide im Maßstab 1:25.000

 

Bike-Guide: BIKE Guide Dolomiten, 30 Top-Touren zwischen Sexten und Rosengarten. Inklusive Roadbooks, Karten und GPS-Daten. Ralf Glaser, Delius-Klasing-Verlag, ISBN 978-3-7688-3460-5, Preis: 29,90 Euro

Bestellen bei Amazon

 

Tourist-Info und Übernachtung

Tourist-Info: Tourismusverband Hochpustertal, Dolomitenstr. 29, 39034 Toblach, Tel. 00 39 / 04 74 / 91 31 56, www.hochpustertal.info

 

Hier geht's zur Liste der Trails! Partnerhotels