Auf der Suche nach dem Top Trail Trail Finder Du suchst nach GPS Daten für eine Tour oder hast nur einen Trail Namen im Kopf? Oder du suchst einen Spitzkehren Trail der im Frühjahr fahrbar ist? Für dich haben wir den Trailfinder erstellt.

Riding Style


Feinste Waalwege und Trails führen auf der Vinschger Sonnenseite nach Goldrain. Eine rassige AllMountain Tour, perfekt für den ersten Fitness-Test des Jahres!
Erst mit der Sperrung des Goldseewegs auf der anderen Talseite rückte der Spitzkehren Trail in den Fokus der Biker. 133 Spitzkehren der Klasse Extrem machen den Tibet Trail zur Elite.
Der Weg durch die atemberaubende Uinaschlucht steht bei Alpencrossern hoch im Kurs. Diese Tour nutzt die Schlucht in Gegenrichtung und schließt die Runde über den Passo Costainas.
Trotz Shuttle und Seilbahn ist der Anstieg doch ein rechter Kampf bis auf das Madritschjoch - der Trail ins Martelltal ist es garantiert wert.
Die Enduro Elite freut sich jedes Mal, wenn die Trails rund um La Thuille auf dem Rennprogramm stehen. Die meisten der Trails sind direkt vom Bikepark zugänglich.
Drei Trails kombiniert, ergibt einen epischen Ride vom Monarch Pass bis Poncha Springs. Dieser Ride gehört definitv auf die To-do Liste.
Gleich am ersten Tag zeigt uns Gran Canaria ihr Potenzial. Vom Pico de las Nieves führen abwechslungsreiche Trails fast bis an die Sanddünen von Playa del Inglés.
Der Trail Nr. 601 vom Gipfel des Monte Altissimo gilt genau wie der epische Run über den Dosso dei Roveri seit Anbeginn des Mountainbike Booms als legendärer Freeride Klassiker.
Landschaftlich, wie fahrtechnisch absolut außergewöhnlicher Trail. Geschliffene Felsplatten, Hängebrücken und Gletscher prägen Top Trail.
Kamm-Erfahrung pur. Der Wolkenfels ist nur eines der Gipfelerlebnisse dieser Trailabfahrt vom Herzen Gran Canarias bis ans Meer.
Die Abfahrt vom Göflaner Schartl zählt sicher zu den schönsten und vielfältigsten Touren im Alpenraum. Auf fast 1.900 Tiefenmetern finden die Teilnehmer alle Sorten von Trails, von flowig bis alpin flowig.
Diese Tour vereint einige Enduro Stages des lokalen Superenduro Rennens. Der Flow Anteil ist sehr hoch, auch wenn einige schmale, ausgesetzte Passagen und verwundene Spitzkehren mit im Programm sind.
Ein perfekter Loop in Citynähe mit harten Felspassagen und flowiger Abschnitten auf roten Felsen.
Diese Trailkombi klingt wie eine Liebeserklärung und in der Tat schmeicheln die beiden Trails mit Fahrspaß und alpinem Panorama.
Ein perfekter Trail für eine EWS Stage. Super schnell und abwechslungsreich durch Birkenwälder und zum Finale ein Hauch von Moab.
Vom Bergdorf St. Martin über Latsch traversieren wir dem Vinschgauer Höhenweg entlang bis Patsch, wo uns der Propain Trail mit seiner flowigen Kurvenhatz empfängt.
Als ob die Wegbauer vor Jahrhunderten eine Vorahnung hatten, welche Linienführung und Kurvenradien Enduro Biker in Rausch bringen?
Von St. Martin hoch über Latsch führt der Sunny Benny Trail - auch Monte Sole Trail genannt - über die Annaberger Böden und die Hängebrücke nach Goldrain. Unbedingt fahren!
Direkt von Aosta geht's mit der Gondel ins Hoteldorf Pila. Hier beginnt der Bikepark. Vom höchsten Punkt bis zurück nach Aosta sind es gut 1.800 Tiefenmeter.
1850 Tiefenmeter im Sinkflug - ein richtiger Enduro-Kracher erwartet uns auf der Tornantissima. Mehr als 80 Kehren gaben dieser Abfahrt hoch ober dem Mortirolo Pass ihren Namen.
Unseren dritten Tag auf dem Bike verbringen wir im Elevation Bikepark. Naturtrails, gebaute Flowlines und all das gute Zeug für DHler, alles da.
Lust auf einen richtig technischen Trail mit verblockten Passagen und Spitzkehren? Na dann lohnt sich diese Canyon Trail Tour.
Der Cornin Trail wurde erst kürzlich eröffnet. Der alte Militärweg zählt zu den schönsten Trails mit geschichtlichem Hintergrund.
Am Sonnenhang bei Tirano gibt es ein dichtes Wegenetz für Mountainbiker. Schmugglerpfade schlängeln talwärts bis zu den Weinbergen bei Tirano.
Über alte Kriegssteige balanciert diese Tour auf dem Grat zwischen dem Valle di Ledro und Riva. Auf den Trails warten leider viele Schiebepassagen, aber auch beeindruckende Tiefblicke auf die beiden Seen.
Der Holy Hansen und der Aigen Trail zählen schon nach zwei Jahren zu den absoluten Highlights im Vinschgau.
Maultiere und Pferde brachten begehrte Schmugglerware über die schweizer Grenze nach Italien. Heute freuen sich Mountainbiker und Wanderer auf flowige Trails.
Der Stoneman Trail an einem Tag, das klingt nach brennenden Muskeln und Abenteuer. Und das alles ist es auch.
Am Monte Stino wartet eine Tour mit Hammerpanorama – aber auch mit einem sehr diffizilen Trail, der mit Versetzen des Hinterrades gut, ohne Versetzen in den Kehren unfahrbar ist.
Der Goldsee Trail in Kombination mit dem Bimbam Trail vereinen Trailspaß auf Militärwegen am Stilfserjoch.
Die beiden Skigebiete Schöneben und Haideralm haben je einen Enduro Trail und eine Querverbindung - ein Trailtag hier ergibt anstrengende 2.800 Tiefenmeter.
Der Bikepark Mottolino zählt zu den besten und beliebtesten Freeride Revieren weit und breit. Doch auf insgesamt 14 Pisten aller Schwierigkeitsgrade verläuft sich auch der größte Run.
Diese Enduro Tour klingt wie ein Wunder, wenn man bedenkt, daß Sexten lange ein Wandergebiet only war.
Wenige Höhenmeter und schon ist der Trubel des Bikeparks hinter uns, der Panoramatrail oberhalb von Chamolé lohnt immer.
Vom Nordrand der Caldera zaubert unser Guide Carlos Trails wie an der Perlenschnur aus seinem Trail-Repertoire.
Fruita hat sich zu "Klein Moab" gemausert. Die flowigen Abfahrten von der 18 Road Trails haben dieses Image ausgemacht.
So spaßige Trails findet man nicht jeden Tag - noch dazu unter den ganz offiziell als Mountainbike Tour ausgewiesenen Trails! Keine Frage, die Seilbahn nach Aschbach hat eine echte Attraktion!
Viel Flow im Wald verspricht diese Trailabfahrt vom Monte Padrio. Wie überall im Veltlin rumpeln die letzten Tiefenmeter ordentlich.
Im Süd-Osten von Elba finden Mountainbiker ein wahres Trail Labyrinth. Hier eine kleine Highlight Tour.
Am Südhang des Monte Perone erwarten und flowige Trails auf Sandstein oder eben Sand.
Marys, Horsethief, Stevens, Wr Wrangler heissen die berühmten Loops im Kokopelli Trailcenter.
Eine genussreiche "Graterfahrung" zwischen dem Hochplateau von Hafling und dem Sarntal. Dolomiten-Panorama und feinste Trails inklusive!
Die wohl schönste Rock Abfahrt ausserhalb von Moab. The Ribbon Trail ist ein genialer Ride auf griffigem Felsen im Tabeguache Trailsystem.
Mit dem Bernina Express auf den Pass, Traumabfahrt nach Poschiavo und dann ein Shuttle in Richtung Col d'Anzana mit Grande Finale nach Tirano.
Highclass Enduro Trails am Canyon Rand oberhalb des Guayadeque Tals entlang. Technisch meist sehr anspruchsvoll.
Wie entspannt die Amerikaner mit Mountainbike Trails umgehen, entdecken wir in Breck's Villengegend. Feinste Trails zwischen feinsten Villen :-)
Der Keystone Bikepark zählt zu den Premium Bikeparks Amerikas. Mehr als 150 km Singletrails und jede Menge "Big Features" warten auf Gravity Biker.
Enduro Tour beiderseits des Padonkamms. Neben begeistenden Trails warten wahre Traumblicke auf die Dolomitenmassive von Marmolada, Sella und Civetta.
Schon das Making-of Video aus dem Jahr 2013 macht Laune auf den Captian Ahab Trail. Und der Trail liefert genau das Gänzehaut Feeling.
Von der Becca France führt uns der Becca Trail durch drei Vegetationsstufen bis in die Hauptstadt Aosta.
Der Gardasee hat Beziehungen oft genug auf die Probe gestellt. Dieser neue Flow Trail soll laut den Erbauern die geniale Paar-Therapie sein.
Der Bikepark Carosello hat in den letzten beiden Jahren aufgerüstet. Nun gibt es auch auf dem Westhang über Livigno Bikepark Feeling.
Feinste Trails zum Warmfahren und Akklimatisieren rund um Livigno - auf dem Weg ins Val Trela führte 2008 die Königsetappe auf der Craft BIKE Transalp Challenge ins Vinschgau.
Der "Bormio 3000" Trail zählt zu den Freeride Klassikern der Mountainbike Region Alta Rezia.
Die Tour über den Passo Zebrù zählt zu den Freeride Klassikern des Alta Rezia. Hier erwarten dich Hammerblicke auf die Königsspitze und ein schöner hochalpiner Trail. Nicht zuletzt die dünne Luft macht diese Tour zur anspruchsvollen Angelegenheit.
Für Rally Fans ist der Pikes Peak eine Kultstätte. Auch Mountainbiker lockt der Hausberg von Colorado Springs auf seinem 4.300 m hohen Gipfel.
Vor 200 Millionen Jahren entstanden die versteinerten Sandstein Dünen. 1969 gaben Dirt Biker den Trailverlauf vor. Wir haben uns das Highlight am Nachmittag vorgenommen.
Die Durchquerung des Val Civetta ist nicht ohne Tragepassagen zu haben, und die Trails sind nicht ohne. Genauso wie die Optik.
Drei gut gebaute Trails am Kronplatz bieten Freeride und Downhill Vergnügen für einen ganzen Tag.
Vom Burro Pass über Weideland am Canyon entlang bis zum Colorado River. Alpines Feeling kombiniert mit rotem Sandstein.
Der Anstieg zur Malga Avalina gestaltet sich zäh, doch bergab wartet ein schöner Militärtrail. Wer will, kann noch einen Fußmarsch zu den österreichischen Stellungen auf dem Gipfel einlegen.
Das Wahrzeichen der Schweiz, das Matterhorn trohnt majestätisch über dem Bergdorf Zermatt. Die Trails stehen dem Wahrzeichen in nichts nach.
Ein Tag im Trailcenter Roisan reicht nicht, deshalb gibt es noch eine Tourenmöglichkeit mit anspruchsvollen Uphills und Flow.
Im kleinen Ort Roisan oberhalb von Aosta wurden unzählige Trails einfach zu einem Trailcenter zusammengeschlossen. Trailvergnügen garantiert.
Gardasee-like ist auch diese vergleichsweise entspannte Tour mit giftigen Anstiegen gewürzt. Wegen der tollen Panoramen ist dies aber auch für Einsteiger eine schöne und interessante Tour.
Dieser hochalpine Klassiker verblüfft durch Ruhe und Panorama, ganz anders muß es hier wohl vor 100 Jahren beim Stellungskrieg zwischen Österreich und Italien gewesen sein.
In den Abendstunden gibt der Moab Rim notwendigen Schatten. Für einen Abendride ist der Pipe Dream genau richtig.
Die lange Freeride Abfahrt von der ehemaligen NATO Base nach Orco Feglino bietet einen kurzweiligen Mix. Gebaute Flowtrails à la Finale wechseln mit Karrenwegen und Naturtrails und ergeben ein absolut lohnendes Ganzes.
Die beiden Trails "Base NATO" und "Sentiero H" zählen zu den klassischen Freeride Abfahrten von Finale Ligure. Und zu den besten! Sahnetrails wie diese beiden machten den Mountainbike Boom in Ligurien erst möglich!
Die Skipisten Einöde am Passo Carosello ist schnell vergessen, wenn man in die Singletrail Murmelbahn ins Val Federia einbiegt. Das Val Federia ist ein landschaftliches Kleinod!
Der Sessellift am Mutzkopf öffnet meist als erste Bahn am Reschenpass. Fünf abwechslungsreiche Trails sorgen für Fahrspaß
DER Klassiker am Reschenpass mit atemberaubenden Panorama, Stellungen und Bunkern aus der Zwischenkriegszeit und geilen Trails.
Die Tour über den Passo Tremalzo zählt zu den ganz großen Mountainbike Klassikern am Gardasee. Trotz mancher Tücken muss man diese Runde gemacht haben. Ob mit oder ohne Shuttle.
Wem ist der massive Eckpfeiler auf dem Weg von Meran nach Bozen noch nicht aufgefallen? Diese alpine Mountainbike Tour bietet das komplette Trailsortiment und Panorama in Überdosis.
Hochalpiner Trailgenuss vom 3.003 m hohen Piz Umbrail. Die traumhafte Abfahrt will aber hart erkämpft werden. 500 hm muss das Bike geschultert werden.
Super Trailanstieg bis zum Raiders Ridge, dann wird's steinig und ultratechnisch aber die finale Abfahrt ist wieder erfreulich flowig.
Eine hochalpine Panorama Tour mit kurzen steilen Anstiegen und schönen Singletrails im Grenzland zwischen Italien und der Schweiz – die Tour ist allerdings nur mit einem Shuttle möglich.
Die Fahrt mit der Mottolino Seilbahn ist die Eintrittskarte für eine Trailtour vom Feinsten. Der "Hans Rey Flow Trail" wird zwar manchem recht kurz vorkommen, doch der Trail ins Valle delle Mine fällt zum Ausgleich in die Kategorie "episch".
Der berühmte Blick auf die Nordwände der Drei Zinnen bleibt Mountainbikern verwehrt – auf den Wandererautobahnen Richtung Toblacher Knoten herrscht Bikeverbot. Doch es gibt Alternativen!
Die Plätzwiesen mit ihrem alten Tiroler Sperrfort zählen zu den beliebtesten Ausflugszielen der Region. Mountainbiker finden hier eine relativ gemütliche Tour - und auf dem Gipfel des Strudelkopf tolle Ausblicke auf die Drei Zinnen und den Monte Piano.
Gleich hinter den Wohnhäusern in West-Sedona beginnt ein Trailsystem, welches perfekten Flow bietet. Eine tolle Ergänzung für die kurzen Highlight Touren.
Die Trail Ikone in Sedona hält was sie verspricht. Technisch am Abgrund entlang, Panorma, Grip auf Red Rocks. Definitiv nichts für schwache Nerven.
Was die Trailbauer auf wenigen Quadratmetern zaubern können, wird uns Mountainbikern hier zwischen den Sandstein Felsen gezeigt.
Die "Demutpassage" ist eine Extremvariante des Stoneman. Erst auf dem Rückweg verlässt diese Tour die Originalstrecke und baut noch eine Festung und einen knackigen Trail mit ein.
Einzigartige Blicke auf den Aletschgletscher, Fieschergletscher, Eiger Mönch und Jungfrau. Naturschauspiel pur by Roland Stauder
Wer mit seinem Enduro Bike an der NATO Base steht, sollte den Supergroppo fahren. EWS in Flow belohnt die Extra Höhenmeter.
Die Kirche "Madonna della Guardia" bietet den Aussichtspunkt über das Hinterland von Finale schlechthin. Auch die Aussichten für Freerider sind bestens: Hier warten flowige Trails, aber auch einige knackige Schlüsselpassagen.
Auf dem Rollercoaster spielen Freerider Halfpipe: Der Trail zählt zu den originellsten in Finale. Aber sei bloß nicht zu zaghaft: Wer hier auf der Bremse hängt, wird ganz schön fluchen! Doch wer den Anker im Rucksack lässt, wird kichern wie ein Schulmädchen!
Haarscharf zwischen grandiosem Flow, dauerhaft feiner Aussicht und technischen Raffinessen, die immer wieder für ein wenig schaurige Gänsehaut sorgen.
Unsere erste Shuttle Experience in Arizona. Kate vom Soulride fährt uns zwei mal gegen Berg und empfiehlt uns zwei Sahne Flow Trails.
Der beste Ride in Tucson. 1.800 Tiefenmeter durch Kiefern, durch ein Einöd Tal zur Wüste auf dem 50 Year Trail System.
Diese Tour ist eine der schönsten weit und breit - aber gleichzeitig eine der anspruchsvollsten und gefährlichsten. Am Monte Breda ist der Raum für Fahrfehler gleich Null!
Das Eisjöchl gilt als extremer Alpencross Klassiker. Nach einer Wegsanierung im Jahr 2012 ist das Joch aber zumindest für technisch und konditionell starke Fahrer komplett fahrbar.
Die Meraner Highline kombiniert Forstwege und kurze Trails und verbindet so mehrere Almen. Richtigen Trailspaß gibt's erst am Fontana Trail.
Seit einigen Jahren schon zählt das 24-Stunden-Rennen von Finale Ligure zu den Highlights im Rennkalender. Die Strecke überzeugt mit erstklassigen Trails und einer schönen Aussicht über das ligurische Meer.