Syntace W30 Laufradsatz

Mountainbike Urlaub in den Alpen
Getestet Syntace Laufrad

Syntace W30 29" Leicht, aber haltbar? Der Syntace Laufradsatz war standardmäßig am Bikefrog verbaut. Was leistet dieser LRS?

Qualitätsfelge mit Mängeln Der Laufradsatz W30 von Syntace ist kein Low-Budget Produkt, sondern ein durchdachtes Konzept der deutschen Zubehör-Schmiede.

Handbuch lesen, Fehlanzeige!  Erst durch einen Freund wurde ich darauf aufmerksam gemacht, daß der LRS nur mit Schwalbe Reifen Tubeless gefahren werden darf, da Maxxis Reifen für die 30 mm Maulweite ein falsches Stollenprofil aufweisen. Trotz der Warnung fuhr ich die Kombination weiter und konnte keine Schäden an der Felge feststellen, auch Durchschläge gab es keine.

Die Felge fuhr ich fast eine komplette Saison. An der Haltbarkeit gibt es nichts zu bemängeln. Einzige Kritik im Betrieb darf ich in Richtung Steifigkeit absetzen, die DT Swiss XMC 1200 Spline Carbon fühlte sich deutlich steifer an.

Deutlich gravierender ist die Tatsache, daß der Freilauf samt Kasette von der Nabe fällt. In meinem Fall sind die Freilauf Zahnräder und Trennfedern nicht mehr auffindbar und Syntace rechnet für Ersatz € 90.- Der Support meinte, es handelt sich dabei um Fertigungstoleranzen.

Nur ein breites Maul macht noch keine steife Felge. Die Vergleichsfelge von DT Swiss ist spürbar steifer.

Matze Grubby

Filter

SE steht für Super Enduro und genau für diesen Einsatz ist der Reifen wohl konzipiert worden.
Kaum ein Flat Pedal Fahrer hat keinen kultigen Five Ten Schuh am Fuss, der Marktführer hat also die besten Schuhe?
Dieses Bike habe ich in mein Herz geschlossen. Die erste Entwicklung von Ingenieur Gian Malär ist ein Bike nach seinen Vorlieben.
SRAM's Update auf 12-fach EAGLE polarisiert die Bikewelt. Von "Braucht kein Mensch" bis "Haben wollen" gehen die Meinungen auseinander.
Ein Laufrad für alle, die gerne schnell bergauf und hart bergab fahren wollen. Dies verspricht die Produktbeschreibung der leichten Karbonfelge.
Ein Rucksack muß viel Stauraum haben, perfekt sitzen und im Notfall schützen. Der EVOC FR Trail erfüllt diese Kriterien.
Die Flow-Serie oder «Flowcountry Guards» sind super dünne und entsprechend leichte Knieschützer.
Er war der erste MTB-Schuh der Welt, der speziell für den Enduro-Rennsport entwickelt wurde – zusammen mit Weltmeister Jérôme Clementz und Mavic-Profi Fabien Barel.