Mountainbike Urlaub in den Alpen
Italien Lombardei Valtellina Tirano

Bernina - Col d Anzana Freeride mit Bahn und Shuttle Mit dem Bernina Express auf den Pass, Traumabfahrt nach Poschiavo und dann ein Shuttle in Richtung Col d Anzana mit Grande Finale nach Tirano.

19,2 km
500 hm
3.100 tm
5:30 st

Unesco Welterbe und Hyper Bike Trails Schon die Fahrt mit dem Bernina Express zum Bernina Pass ist ein Erlebnis, die Trails nach Poschiavo und von der Col d'Anzana sind die Kirsche auf dem Dessert.

Für unseren letzten Tag hat sich Andrea etwas Besonderes aufbewahrt. Problemlos steigen wir in Tirano in den "Trenino Rosso" wie der Bernina Express liebevoll auf italienisch genannt wird. Die Zugfahrt zum Bernina Pass ist nicht gerade billig, aber atemberaubend. Ganze 1.800 hm überwindet die Rätische Bahn und diese können wir teilweise mit dem Bike talwärts erleben.

Wir rollen um den Lago Bianco, noch einige wenige Höhenmeter über abgeschliffene Granitfelsen, dann gehts flowig weiter bis zur Haltestelle Alp Grum.

 


Es rumpelt recht ordentlich
Steil und technisch in die Cavaglia Schlucht

Nach der Haltestelle biegen wir rechts abwärts zum türkisen Lago Palü. Dann folgt ein harter Abschnitt durch in die Cavaglia Schlucht. Steine, Absätze und einige ausgesetzte Stellen fordern eine gute Linienwahl.

Wir rollen nach der Schlucht entspannt am Bahnhof Cavaglia vorbei und nehmen nun die finalen 700 Tiefenmeter bis Poschiavo in Angriff.

Mehrere Male queren wir Bahnschienen, hier ist Vorsicht geboten. Der Trail wurde letztens teilweise eingeschottert, es sind aber noch genügend natürliche Abschnitte, auf welchem viel Flow aufkommt.

Wir machen Mittagspause in Poschiavo und kurbeln dann nach Le Prese.

Von Le Prese gehts mit dem bestellten Shuttle in Richtung Col d'Anzana. Die Abfahrt beginnt mit einem wunderschönen Panoramatrail, der an der Bergflanke entlang nach Osten führt. Das Panorama reicht von der Ortlergruppe bis zu den Bergamasker Alpen und tief unten liegt der Talboden des Veltlins. Unendliche Serpentinen mit Trockensteinmauern führen bergab. Ab der Ortschaft Lughina folgt man dem alten Weg mit den grossen Pflastersteinen. Letzterer ist für Fahrtechniker ein wahrer Genuss. Auf den letzten 200 bis 300 Höhenmetern führt die Route durch Obstgärten und Reben hinunter bis Tirano.

So bewerten wir

  • Kondition
    %
Nicht allzu harte Anstiege
  • Fahrtechnik
    %
Zwei Gesichter, Flow und Pflastersteine aber bei Trockenheit gut fahrbar
  • Fun
    %
Diese Tour ist aufwendig, aber macht unheimlich Spass
  • Panorama
    %
Tolle Panoramablicke
  • Gesamt
    %
Top Gesamtpaket

Freeride Fun

Eine perfekte Trailkombination, welche fast einen ganzen Tag füllt.

Matze

DOWNLOAD

GPX SHARE

Karte: Bernina - Col d Anzana