Local Enduro

Mountainbike Urlaub in den Alpen
Spanien Kanarische Inseln Gran Canaria

Local Enduro Trails Enduro Vom Nordrand der Caldera zaubert unser Guide Carlos Trails wie an der Perlenschnur aus seinem Trail-Repertoire.

62,1 km
760 hm
2.707 tm
5:00 st

Der Norden von Gran Canaria bietet Vielfalt. Neblig, leichter Regen und recht kühl war es als wir aus dem Shuttle sprangen. Unser Mountainbike Guide Carlos war genauso wenig motiviert wie wir.

In dichtem Nebel fahren wir uns einige Höhenmeter warm und nun schlängelt ein flowiger Trail unterhalb dem Moriscos an der Caldera entlang. Verdammt, diesen Trail kenn' ich aus einem Mountainbike Bericht - schade wegen der schlechten Sicht.

Die kleine Schlaufe bringt uns zurück zur Straße, welcher wir kurz folgen. Ein kurzer Anstieg auf sandigem Boden bringt uns wieder zum Ausgangspunkt am Montanon Negro. Schade, dass dieses Wahrzeichen im Nebel hängt. Der nächste Trail ist ein weiteres Sahnestück über grüne Weiden.

Ein kurzer Transfer dann geht's links wieder in einen Trail. Der Nebel lässt die dunkle Erde und die grünen Kiefern noch magischer erscheinen und der Trail erinnert an manchen Flowtrail in Finale Ligure.

Wir sind mittlerweile auf 900 m angelangt und queren Dörfer, Weinberge sowie Äcker und plötzlich landen wir auf einer Levada, der kanarischen Variante der Waalwege. Immer wieder einen kurzen Schnapper und dann treffen wir plötzlich auf einige Locals mit schweren Downhill-Maschinen. In den Hügeln oberhalb von Arucas haben die Jungs fette Lines in den Boden gestampft.

Nach der Mittagspause gab's nochmals einen kurzen Shuttle Lift  und einen Trailmix nach San Lorenzo. Die letzten 200 Tiefenmeter chillen wir mit den Locals gemütlich zurück nach La Palmas.

So bewerten wir

  • Kondition
    %
Jeder Höhenmeter der Tour lohnt.
  • Fahrtechnik
    %
Ein guter Trailmix ohne nennenswerte technische Schwierigkeiten
  • Fun
    %
Wenn's den Locals gefällt, was soll man noch dazu sagen.
  • Panorama
    %
Leider hatte heute die Sicht gefehlt.
  • Gesamt
    %
Lohnenswert

Am besten mit Guide fahren.

Ihr kennt die Situation: Wenn man mit dem Guide unterwegs ist, bleibt die Orientierung auf der Strecke. Zumal waren nicht wenige Trailheads hinter Büschen versteckt oder liefen nur kurz oberhalb von einer Schotterstraße. Carlos Correa findet ihr auf Facebook.

Matze

DOWNLOAD

GPX SHARE

Karte: Local Enduro Trails